Keniahilfe in Köln – Über uns

Wir, die Keniahilfe in Köln, engagieren uns für die Bildung und das Wohlergehen von Kindern in Kenia. Bei der Keniahilfe in Köln handelt es sich um einen anerkannten Verein zur Förderung kranker und elternloser Kinder. Mit den Geldern der Keniahilfe wird diesen Kindern ein Besuch des Kindergartens oder der Schule ermöglicht.

Die Vorsitzende selbst entschied sich, diesen Verein zu gründen, weil sie in Kenia Urlaub gemacht und damals die katastrophalen Umstände der Kinder dort gesehen hat. Sie sah darin eine Mission, armen kenianischen Kindern zu helfen.

Die Lebenssituation in Kenia

Kenia hat zwei Seiten. Auf der einen Seite sind dort die traumhaften Sandstrände, eine unbeschreiblich reiche Natur mit einer Aufsehen erregenden Pflanzen- und Tierwelt und auf der anderen Seite herrscht dort Armut und Korruption.

Allgegenwärtig sind auch die klassischen Krankheiten wie Tropenkrankheiten und HIV, die die Bevölkerung in Kenia bedrohen.

Bei der Keniahilfe arbeiten engagierte ehrenamtliche Mitarbeiter, denen das Wohl der Kinder in Kenia am Herzen liegt und die dafür sorgen wollen, dass es auch in Kenia eine Zukunft mit gebildeten jungen Menschen gibt. Die Keniahilfe sammelt Spenden für die Versorgung der kenianischen Kinder. Es geht dabei darum, die Eigeninitiative der Kenianer anzuregen und somit Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Denn nur wer lernt und sich daran gewöhnt, sich an das Leben anzupassen, der hat eine gute Chance, seinen Anteil an der Zukunft zu bekommen. Ein Schul- oder Kindergartenbesuch ist hierbei für die Kinder nicht nur ein kleiner Schritt. Es scheint zunächst ein Tropfen auf den heißen Stein, hilft aber doch.